Stresslösung und Burnoutprävention

Burnout wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als "Zustand totaler Erschöpfung" definiert. Totale Erschöpfung wird durch anhaltenden Stress ausgelöst, der vom Betroffenen nicht (mehr) bewältigt werden kann. Die Beanspruchung übersteigt dauerhaft das Leistungsvermögen, die eigenen Reserven schwinden - der Mensch "brennt aus". Folgen sind unterschiedlichste körperliche, psychische und seelische Symptome wie Bluthochdruck, Kopf- und Rückenschmerzen, Schlafprobleme, Energielosigkeit, das Gefühl von Ohnmacht und Fremdbestimmtheit oder massive Probleme im sozialen Umfeld.

Grund genug, es nicht so weit kommen zu lassen!

Ein Burnout kommt schleichend. Oft werden die Warnsignale und Symptome der Betroffenen zu spät ernst genommen und häufig wird einem erst klar, dass man an einem Burnout leiden könnte, wenn sich dieser bereits in einem fortgeschrittenen Prozess befindet. Ein Symptom ist die sog. "Hetz-Krankheit" (Hurry Sickness). Wie sieht es bei Ihnen aus? Machen Sie hier Ihren persönlichen Kurztest dazu (bitte rechts klicken!)

Der frühzeitige Kontakt zu einem Burnout-Therapeuten für eine Verhinderung des Burnout-Syndroms und der damit verbundenen Folgen ist ratsam. Dies ist im Übrigen auch während einer bereits laufenden ärztlichen Burnoutbehandlung als unterstützende Maßnahme sehr empfehlenswert!

Kritische Situationen und innere Konflikte können gemeinsam ausführlich be- und die zugrundeliegenden Ursachen aufgearbeitet werden, das Erlernen konstruktiver Verhaltensmuster und Entspannungsverfahren entlastet den Betroffenen direkt und unmittelbar und beschleunigt den Heilungsprozess.


Stresslösung und Burnoutprävention mit dem PRIVATE®-Coachingansatz

Ich unterstütze Sie als psychotherapeutischer Heilpraktiker und ausgebildeter Burnout-Therapeut, Ihren persönlichen Umgang mit Stress zu überprüfen und einen ganz individuellen Weg zu Ihrem stresslösenden und Burnoutvermeidenden Verhalten zu finden und umzusetzen, um aktiv einen dauerhaft „gesunden“ Lebensstil zu führen! Die Ansatzpunkte meines ganzheitlichen Stress-Coachings sind:

 

Problemanalyse – aktuelle Lebensumstände, Handlungsmuster, Stressoren und den Grad der

    Burnoutgefährdung erfassen,

Ressourcenaktivierung – innere und äußere Kraftquellen (neu) entdecken,
Intervention – Rahmenbedingungen und Zeitmanagement optimieren (wo möglich),
Verhaltensänderung –bewusstes Handeln und Selbststeuerung einüben

    (Kontrollüberzeugung reaktivieren),
Achtsamkeitsübung – eigene Bedürfnisse und Gefühle wertschätzen, Körpergefühl

    wiederfinden,
Transaktion sozialer Beziehungen – Kommunikation und soziale Beziehungen neu gestalten,
Entspannungstraining – Eigenkompetenz durch Anwendung von Bewältigungsstrategien in

    Stresssituationen erhöhen.

 

Dazu setze ich neben der Gesprächstherapie Achtsamkeits- und Atemübungen, Entspannungstechniken sowie Körperimpulsarbeit ein.


Das alles heißt nicht, dass Sie dabei gleich Ihr ganzes Leben umkrempeln müssen. Häufig reichen schon kleine Veränderungen im Alltag, um Druck aus dem Leben zu nehmen und Verbesserung zu erfahren.

 

Gerne gebe ich Ihnen detailliertere Auskunft über mein PRIVATE®-Konzept der Burnoutprävention.

 

Mit der Entscheidung, sich über professionelle Hilfsangebote zu informieren, haben Sie schon den ersten wichtigen Schritt für eine Besserung Ihrer Situation getan!

 

 

Brandschutz für Ihr Leben - schließlich geht es um Sie!

Lesen Sie das Interview, das ich zum Thema Burnoutprävention der "Lebenslust" gegeben habe (bitte auf die Zeitschrift klicken!)!

Viele gute Gründe sprechen für eine Kontaktaufnahme:

1. Ihr Wohl an erster Stelle

Bei mir stehen Sie an erster Stelle! Das bedeutet, dass ich mir für Sie die Zeit nehme, die Sie wirklich brauchen. In der Zeit, in der wir miteinander arbeiten, steht die Besserung Ihrer Situation für mich im Mittelpunkt meines Handelns!

 

2. kurze Wartezeiten, keine Bürokratie

Die Wartelisten bei den kassenärztlichen Therapeuten sind leider oft sehr lang. Mehrere Monate Wartezeit sind keine Seltenheit. In Krisenzeiten sind diese Wartezeiten kaum zumutbar und auch meist nicht auszuhalten. Ich habe ein festes Kontingent an Notfallzeiten eingeplant und stehe so auch für Notfälle, schnelle Krisenintervention und Akutkrisen abends und am Samstag schnell zur Verfügung.

 

3. Abrechnung

Sie können als Selbstzahler das Honorar für psychotherapeutische Behandlung als sog."Sonderausgaben" in Ihrer Steuererklärung geltend machen und so u.U. die Steuerlast mindern.

Abhängig von Ihrer Privatkrankenver-sicherung, der Zusatz- oder Beihilfe-versicherung werden die Kosten für eine Heilpraktiker-Behandlung übernommen.

Entspannungs- und Stressbewältigungs-seminare werden im Rahmen der Förderung von Präventivmaßnahmen von vielen Krankenkassen bezuschußt.



Dipl.-Sozialwirt Stephan Krahe

Systemische Psychotherapie (HPG) | Burnouttherapie und Stressmanagement

Coaching | Mediation | Kommunikation und Training

Tel.: 0911 13030684 | Mobil: 0175 2334122

info(at)klaerung-und-begleitung.de